Swingline

Swingline

In Set Sail wird die Arbeit an der Idee für das qualitative Zahlenspiel noch etwas fortgesetzt. - Der Autor experimentiert mehr und mehr mit verschiedenen Texttypen: Dialoge, Stenogramme, Tableaux vivants, Sachbeschreibung ... Das Agentenkonzept dient der Enttarnung von Identitätszwängen und Identitätsfallen und persönlichen wie gesellschaftlichen Abhängigkeiten. Angriff auf rhetorische Verschleierungen. In Take Off werden Chancen und Probleme der Übertragungsmotorik diskutiert. Weiterer Ausbau des Konzepts für eine Konstruktive Dialektik. Stenogramme liefern Absagen an Parvenü-Kapitalismus und Retro-Gesellschaft. - Dagegen: Neuaufrollen des Lebensspiels, Veränderung der Spielregeln und -strategien, Kräfte befreien, das Gewicht der Stellen neu verteilen, Lebenschancen und Horizonte des Weltspiels entdecken ...

Sie können folgende Publikationen der Reihe über
uns beziehen >>

   
© 2011 Ulrich Haupt//Shakespeare and Company AGB | Links | Impressum